Foto:
der Saal in der Thalermühle

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Karoline Kopp |

Ich freue mich schon sehr auf unser Brauhaus und Gaststätte und hätte noch folgende Idee: Lasst den Genossen die Tische und Stühle selbst kaufen und verseht die Stühle klein und dezent mit dem Vornamen der Genossen und Genossinen. Ich würde einen Stuhl kaufen und mich freuen, wenn ich mal auf "meinem" Stuhl "Karo" sitzen könnte.
Im Falle einer Insolvenz (sehr unwahrscheinlich) könnten die Genossen ihre Stühle dann abholen...

Antwort von Achim von Flatow

Das ist definitiv einen der Ideen über die wir nachdenken! Aber nur die Vornamen?

Kommentar von Karoline Kopp |

Mein Vorschlag für den Garten: Ein Spanferkelgrill! Schmeckt gut, richt gut und ist fränkisch! (Halt nix für Vegetarier) Und passt sicher super zu unserem guten Bier!

Antwort von Achim von Flatow

Eine Grillstation ist vorgesehen, ob sofort oder etwas später wird sich noch ergeben.

Kommentar von Joachim Bittorf |

Der Erwerb von Tischen und Stühlen mit Gravur der einzelnen Genossen/innen (oder auch anderen Spendern) halte ich persönlich für eine sehr gute Idee. Wir haben diese Vorgehensweise vor Jahren bei unserer Studentenverbindung aufgegriffen und es war und ist nach wie vor ein voller Erfolg. Das fordert einen selber auf, auch mal öfter die Brauerei samt Restaurant zu besuchen.
Aber alles nach und nach!

Antwort von Achim von Flatow

Eigene Stühle kann es nicht geben.
Namensschilder schon.

Kommentar von Florian Engerer |

Eigene Stühle wären toll.
Was passiert, wenn der dann schon besetzt ist? Darf man dann jemandem den Stuhl unterm Hintern wegziehen oder muss man sich gütlich einigen? ;-)

Antwort von Achim von Flatow

Eigene Stühle kann es nicht geben, es wird Namensschilder geben.

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.